Die Klinkerarbeiten sind beendet

Ostseite mit Hauseingang zur Hauptwohnung

Die Klinkerarbeiten wurde Anfang dieser Woche vorerst beendet. Vorerst soll heißen, dass noch die Sohlbänke in Rollschicht und die Verfugung fehlt.

Ostseite mit Hauseingang zur Hauptwohnung

Ostseite mit Hauseingang zur Hauptwohnung

Das Einbauen der Fenster und Außentüren ist der nächste Schritt. Der Einbau soll heute oder morgen erfolgen – wir wissen aber schon, dass es heute nicht geklappt hat. 🙁 Aber wir hoffen auf morgen.
Weiterlesen →

Klinkerarbeiten und Start der Sanitär- und Elektroinstallation

Es geht auf unserem Bau voran. Die Klinkerarbeiten laufen, der erste Elektriker war vor Ort und die Monteure der HLS- Firma sind ebenfalls aktiv gewesen.

Verblendmauerwerk

Seit Freitag laufen die Arbeiten am Verblendmauerwerk. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Wahl des Klinkersteins. Er ist ein schöner alter Backstein. Das mag nicht jedermanns Sache sein, aber wir stehen drauf 😉
Weiterlesen →

Dachstuhl, Richtfest und eventuelle Verzögerungen am Bau

Am Donnerstag waren die Zimmerleute mit dem Dachstuhl fertig. Die Unterspannbahn und Lattung ist auch schon befestigt. Die kleinen Löcher in der Unterspannbahn, die ich einige Tage vorher entdeckt habe, wurden bereits ausgebessert. Dafür ist ein neues dazugekommen. Mit unserem Bauleiter habe ich abgesprochen, dass ich, falls ich noch Löcher finden sollte, diese heute Abend mit Kreide markiere. Er prüft ebenfalls am Bau noch einmal nach.
Weiterlesen →

Tag 5 und Ende der Maurerarbeiten im Erdgeschoss

Gestern Abend war ich auf der Baustelle und die Maurerarbeiten am Erdgeschoss sind abgeschlossen. Zusätzlich steht schon das Fassadengerüst, welches eigentlich erst am Montag (30. Juni) aufgebaut werden sollte. Am Mittwoch (2. Juli) soll die Betondecke kommen.

Das war schon eine Überraschung für den Freitag Abend
Innen- und Hintermauerwerk sind fertig

Tag 2 und 3 Maurerarbeiten Erdgeschoss

Hier die Fotozusammenfassung der Arbeiten am Erdgeschoss

Tag 2

Blick Richtung Norden

Das wird der Giebel auf der Südseite

Ein Bauschuttcontainer ist heute auch gekommen

Tag 3

Die Außenwände sind fertig

Der selbe Blick aus etwas mehr Nähe

Die Trennwand zwischen den Wohneinheiten entsteht aus Kalksandstein

Beginn der Maurerarbeiten

Für den heutigen Montagmorgen war der Beginn der Maurerarbeiten für das Erdgeschoss angesetzt. Außerdem sollte endlich der Baustrom kommen, da wir uns immer noch mit Strom vom Nachbarn behelfen.

Ich war gegen 6:50 Uhr auf der Baustelle. Vor mir waren bereits die beiden Tiefbauer der Firma Komesker da, die den Baustromanschluss herstellen sollten. Laut Stromversorger Edis sollte von gegenüber der Gehweg geöffnet werden. Von der dort liegenden Stromleitung sollte unser Anschluss unter der Straße durchgelegt werden.

Es wird eng und zu diesem Zeitpunkt sind zwei Fahrzeuge schon wieder weg.

Es wird eng und zu diesem Zeitpunkt sind zwei Fahrzeuge schon wieder weg.

Nach kurzer Zeit kam ein Lkw von Schnepf mit Schweißbahn und Kalksandstein. Mit dem Kalksandstein wird die Mauer zwischen den Wohneinheiten gebaut. Alle anderen Wände werden mit Porenbetonsteinen gemauert. Danach trafen zwei Maurer der Firma Ulbricht ein und unser Elektriker mit dem Baustromkasten.

Die Tiefbauer meinten gleich, dass es wohl Probleme geben wird. Ein Gehsteig ist nicht vorhanden. Alle Anwohner haben ihre Hecken „millimetergenau“ an die Straßenkante wachsen lassen. Ein kurzes Nachmessen ergab Gewissheit – die Hecke der Nummer 17 muss weg (an einer Stelle jedenfalls). Da die beiden diese Entscheidung nicht tragen wollten, warteten sie auf einen ebenfalls angemeldeten Mann der Stadtwerke. Mir ging dabei nicht auf, was er denn zum Stromanschluss sagen sollte, wo wir doch im Bereich der Edis waren. Er kam dann auch um 7:15 Uhr und wies die beiden nur ein, wo die Wasser-, Abwasser- und Gasleitungen liegen. Zum Strom konnte er leider nichts sagen. Einer der beiden rief seine Firma an und es sollte jemand von der Edis kommen. Zwischenzeitlich kam noch ein großer Lkw mit ebenso großem Anhänger voller Porenbetonsteine. Jetzt wurde es eng in der kleinen Straße. So machten sich unser Elektriker und der „Stadtwerkemann“ auf die Socken und waren wieder weg. Ich musste dann auch zur Arbeit und fuhr ebenfalls los.

Gegen 9 Uhr erfuhr ich, dass die Tiefbauer nach 1,5 Stunden Wartezeit an die nächste Baustelle beordert wurden und man jetzt auf eine Entscheidung der Edis wartete. Ich rief bei Komesker an und eine freundliche Dame sagte mir, dass man immer noch auf die Edis warte, sich die Angelegenheit aber bestimmt im Laufe des Tages klärt. Kurz darauf kam ein Anruf der Edis. Es kommt niemand auf die Baustelle. Der Baustrom wird von der Rückseite des Grundstücks gelegt – da ist auch der Bauwasseranschluss, dort liegt ebenfalls eine Gasleitung und auch der Regenwasseranschluss. Dort ist alles frei und dichter beim Haus ist es auch.

Und so sah es am Abend aus - das wird mal die Küche

Und so sah es am Abend aus – das wird mal die Küche

Danach rief ich wieder bei Komesker an und fragte, wann die beiden Tiefbauer denn wieder kommen und war auf eine deprimierende Antwort gefasst. Aber die beiden sind nur eine Straße weiter gezogen und sollten gegen Mittag wieder bei uns auftauchen. Ich nutzte meine Mittagspause, um zur Baustelle zu fahren. Alles hatte sich zum Guten gewendet. Das Stromkabel der Edis war schon freigelegt und die Maurer hatten schon für die Außenwände die Schweißbahn verlegt und an zwei Seiten des Hauses die erste Lage Steine gesetzt.

Blick von Nordwesten

Blick von Nordwesten

Ein Hauseingang und zwei Fenster sind zu erkennen

Ein Hauseingang und zwei Fenster sind zu erkennen

Das wird die Giebelseite in Richtung Süden zur Straße

Das wird die Giebelseite in Richtung Süden zur Straße

Letztendlich hat heute doch alles geklappt.

Baustrom ist endlich da

Baustrom ist endlich da