Dachstuhl, Richtfest und eventuelle Verzögerungen am Bau

Am Donnerstag waren die Zimmerleute mit dem Dachstuhl fertig. Die Unterspannbahn und Lattung ist auch schon befestigt. Die kleinen Löcher in der Unterspannbahn, die ich einige Tage vorher entdeckt habe, wurden bereits ausgebessert. Dafür ist ein neues dazugekommen. Mit unserem Bauleiter habe ich abgesprochen, dass ich, falls ich noch Löcher finden sollte, diese heute Abend mit Kreide markiere. Er prüft ebenfalls am Bau noch einmal nach.
Weiterlesen →

Der Dachstuhl Tag 1 bis 3

Am Montag kamen die Zimmerleute und haben mit dem Dachstuhl angefangen. Deshalb gibt es heute nur ein paar Fotos.

2014-07-07-18.47.27

Abends kam auch noch ein Mitarbeiter der Firma Potts aus Zwiedorf vorbei, die den Dachstuhl gefertigt hat. Er begutachtete die Arbeit der Zimmerleute aus Teterow und befand alles für sehr gut.

EDIT 10.7.2014: Nach 3 Tagen steht der Dachstuhl und die Unterspannbahn ist auch drauf. sowie ein großer Teil der Lattung. Die Stirnbretter auf den Giebelseiten fehlen auch noch.

Da müssen wir die Richtkrone wohl in den Giebel hängen.

Die Betondecke ist da – Vorbereitung fürs Richtfest – Ausblick

Betondecke, Bauzeitenplan und ein wenig Aufregung – allerdings umsonst

Laut Bauzeitenplan sollte die Betondecke vom 2. bis 3. Juli eingebaut werden. So bin ich gestern erwartungsvoll nach der Arbeit zur Baustelle gefahren. Aber schon beim Abbiegen in unsere Straße war zu erkennen, dass am Bau nichts weiter geschehen ist. Auch eine nähere Inspektion des Baus ergab keine weiteren Erkenntnisse. Alles sah genauso aus, wie am letzten Freitag. Nachdem die Tränen wieder getrocknet waren (kleiner Scherz), rief ich den Bauleiter an und fragte, ob es denn Verzug gäbe und wenn ja – aus welchem Grund. Ich bekam die Auskunft, dass das Zeitfenster für die Betondecke der 2. bis 3. Juli ist und die beauftragte Firma nur einen Tag dafür benötigt. Das Unternehmen hat sich für den 3. Juli entschieden. Wir sind also immer noch im Plan – welch eine Freude!

 

Von hier sind nur ein paar Stützen und die Schalung zu sehen

Wohnzimmerdecke

Der noch frische Beton

Wie geht es jetzt weiter?
 

Dachstuhl und Richtfest

Am kommenden Montag kommen die Zimmerleute, die den Dachstuhl aufstellen. Das Ganze soll am Freitag beendet sein. Wir möchten gern ein kleines Richtfest feiern und sprachen mit dem Firmenchef. Er wollte das gern unter der Woche machen und am Besten auch tagsüber und nicht so spät, da seine Jungs gern rechtzeitig nach Hause kommen. Von unserer Baustelle bis Teterow fährt ca. 1 Strunde. Dafür haben wir Verständnis. Wir wollten gern den Freitag Nachmittag / Abend – also einigten wir uns darauf, dass wir das Richtfest allein organisieren und durchführen. Die Richtkrone ist bestellt und die entsprechenden Gäste sind eingeladen.

Farbgebung der Stirnbretter

Bei dem Gespräch mit dem Zimmermann erhielten wir den Tipp, dass wir am nächsten Wochenende die Stirnbretter streichen können, da das Baugerüst steht und man später nur sehr schlecht an die Stirnbretter heran kommt. Das werden wir tun. Wir haben heute Grundierung und Holzschutzfarbe bei Sto bestellt.
Die Unterschläge und Dachkästen werden später vom Dachdecker und -klempner gemacht. Der ist lange vor den Verblendarbeiten am Mauerwerk fertig und so lange steht auf jeden Fall das Baugerüst. Wir können also später auch bequem noch die Unterschläge und Dachkästen streichen.

Gerätehaus aus Holz selbst bauen

Nach vielen Änderungen am Plan, werden wir an diesem Wochenende mit dem Bau Gerätehauses aus Holz beginnen. Die aktuellen Zeichnungen sowie die Materialliste sind hier zu finden: Gerätehaus aus Holz zum Selbstbau. Das Holzhaus hat sich in den Abmaßen etwas verändert, so dass die Kosten für das Holz jetzt bei ca. 520 EUR inkl. Transport liegen. Die Kosten für das restliche Material, wie Schrauben, Mörtel usw. werden wir laufend aktualisieren.

An diesem Wochenende werden wir zuerst alles ausmessen und die Pfostenträger einbetonieren.Ggf. werden wir das Niveau des Geländes im Bereich des Gerätehauses anpassen. Der ursprünglich geplante Standort steht nicht mehr zur Debatte, weil die Anschlussleitungen für Gas und Wasser dort liegen. Diese dürfen wir nicht überbauen.

An Werkzeug ist fast alles vorhanden. Wir werden nur wie angekündigt eine Japan- Zugsäge und eine Kapp- und Gehrungssäge kaufen.

Arbeiten Außenanlagen

Außerdem wollen wir das Unkraut etwas kürzen und uns einen kleinen Überblick über die Geländeoberfläche verschaffen. Bei dem „meterhohen“ Unkraut kann man ja gar nichts erkennen..