Hausübergabe verschoben

Schlechte Nachrichten – eigentlich sollte am Freitag die Hausübergabe sein, aber dieser Termin wurde verschoben. In dieser Woche wurde nur die Innentüren eingesetzt. Fliesenleger und Elektriker sind leider nicht in Aktion getreten. Der Klempner hat die Duschabtrennungen geliefert und montiert.

Die Klempner nehmen am kommenden Dienstag noch die Grünbeck Enthärteranlage in Betrieb und sind dann fertig. Die Hausübergabe haben wir auf den kommenden Freitag verschoben, da noch geklärt werden muss, wann die TV- Dosen montiert werden.

Die Fliesen sollen am 10.12. beim Fliesenleger ankommen und er will bei uns am 11.12. die Restarbeiten ausführen (inkl. Fliesenspiegel).

Wir bleiben trotzdem bei unserem Umzugstermin am 14. Dezember.

 

Beton Estrich in der Einliegerwohnung

Ein wichtiger Termin im Bauzeitenplan eines Hauses ist die Estrichverlegung. Seit gestern liegt Beton Estrich in unserem Haus. Während die Einliegerwohnung komplett fertig geworden ist, sind in der Hauptwohnung „nur“ die an die Diele grenzenden Räume erledigt. Wie weit das Obergeschoss fertig ist, konnten wir leider nicht einsehen.
Es wird schnelltrocknender Estrich verwendet. Das scheint aber durchaus mit einem Risiko behaftet zu sein.

Der neue Bauzeitenplan

Heute haben wir mit dem Bauleiter wegen des geänderten Bauzeitenplans telefoniert. Wir sollten ja den geänderten Plan per Email erhalten. Leider kam er weder per Email noch per Post.
Nachdem wir gehofft haben, dass es in dieser Woche auf der Baustelle weitergeht, erfuhren wir heute, dass wir bis zur kommenden Woche warten müssen.

In der kommenden Woche starten voraussichtlich die Arbeiten am Verblendmauerwerk. Es wird ebenfalls die Sohle abgeklebt und die Fa. Kruschel beginnt mit dem Trockenbau. Alles klar, die einen arbeiten außen, die anderen im Erdgeschoss und die Trockenbauer im Dachgeschoss. Am Fertigstellungstermin wird festgehalten. In der Woche darauf sollen Elektriker und Sanitärfirma mit ihren Gewerken starten.

Ursprünglich sollte das Gerüst noch eine Woche länger stehen als die Verblendarbeiten dauern. In dieser Zeit wollten wir die Unterschläge streichen – zumindest in den Giebeln. Jetzt bleibt das Gerüst nur übers Wochenende stehen und soll ziemlich zügig abgebaut werden. Das ist uns aber egal, weil das Streichen voraussichtlich nicht lange dauert. Das Wochenende sollte reichen, wenn das Wetter mispielt. Der Termin für die Anschlüsse von Wasser, Gas und Kabelfernsehen ist jetzt auf ein Zeitfenster von 2 Tagen begerenzt. Die Stadtwerke sehen da kein Problem. Allerdings denken wir, wenn sich noch einmal etwas um eine halbe Woche verschiebt, ist das Ganze sowieso hinfällig.

Am Freitag kommender Woche treffen wir den Elektriker und besprechen die Lage der Schalter und Steckdosen usw.

Neue Verzögerungen, interessante Handwerkergespräche, Entwarnung für die IKEA Metod Küche

Heute gibt es mal wieder ein Status- Update. Da es in den letzten Tagen sehr ruhig auf der Baustelle war, haben wir mal den Bauleiter angerufen.

Der Bauzeitenplan sah vor, dass in der letzten Woche mit dem Verblendmauerwerk begonnen werden sollte. An diesem Montag sollten die Trockenbauer mit dem ersten Teil der Arbeit starten.

Nach den Unwettern vor einigen Wochen erhielten wir die Aussage, dass mit dem Verblendmauerwerk eine halbe Woche später begonnen wird. Das wäre immer noch in der letzten Woche gewesen. Nachdem nichts passierte, fragten wir noch einmal nach und erhielten die Auskunft, dass die Maurer Mitte der übernächsten Woche kommen, das ändere aber nichts am Fertigstellungstermin des Hauses. Ein ungutes Gefühl beschlich uns. Das einzige was in den letzten Tagen – wenn auch nicht ganz pünktlich – passiert ist, war die Demontage der Deckenstützen. Das erfolgte am Montag (4.8.2014) um 6 Uhr morgens. Ein verschreckter unausgeschlafener Anwohner berichtete uns 🙂

Das wars dann aber schon. Da wir noch eine kleine Änderung im Bad einbringen wollen, versuchten wir den Trockenbauer zu kontaktieren, der ja in dieser Woche starten wollte – leider vergeblich.
Weiterlesen →

Dachstuhl, Richtfest und eventuelle Verzögerungen am Bau

Am Donnerstag waren die Zimmerleute mit dem Dachstuhl fertig. Die Unterspannbahn und Lattung ist auch schon befestigt. Die kleinen Löcher in der Unterspannbahn, die ich einige Tage vorher entdeckt habe, wurden bereits ausgebessert. Dafür ist ein neues dazugekommen. Mit unserem Bauleiter habe ich abgesprochen, dass ich, falls ich noch Löcher finden sollte, diese heute Abend mit Kreide markiere. Er prüft ebenfalls am Bau noch einmal nach.
Weiterlesen →

Bodenplatte Tag 2 (oder fertig) und Bauzeitenplan

Hurra, gestern wurde die Bodenplatte fertig. Leider war nicht viel zu sehen, da die Platte komplett mit einer Plane abgedeckt war.

Die abgeplante Bodenplatte

Spannend wird es wohl am Montag, wenn die Maurerarbeiten anfangen. Da werden voraussichtlich viele Leute da sein – die Maurer der Firma Ulbricht aus Teterow und die Firma Komesker aus Tützpatz im Auftrag der Edis. Dazu kommen dann später unser Elektriker Pöhls aus Klein Luckow und der Monteur des Zählers von der Edis. Hoffentlich kommt sich da keiner ins Gehege.

Uns ist gerade eingefallen, dass es eventuell kompliziert wird, wenn Komesker gerade die Straße aufgegraben hat und dann der Lkw mit den Steinen kommt. Die Steine sollen auf die Bodenplatte gestellt werden. Dafür muss der Lkw natürlich die Baustraße erreichen. Das werden wir morgen mit dem Bauleiter klären.

Der Höhepunkt des heutigen Tages war aber die Zustellung des Bauzeitenplans. Und jetzt kommt’s: Baufertigstellung soll Ende November sein! Das heißt ja nicht, dass es auch klappt, aber nach dem durchgoogeln von anderen Bautagebüchern ist es auch nicht so sehr unrealistisch, dass die Bauabnahme noch in diesem Jahr erfolgt. Wir werden sehen.

Der Plan sieht grob folgenden Ablauf vor:

  • Das Hinter- und Innenmauerwerk im Erdgeschoss soll am 27.6.2014 fertig sein.
  • Am 2.7.2014 kommt die Betondecke.
  • Am 25.7.2014 soll der Dachdecker und -klempner fertig sein.
  • Das Verblendmauerwerk soll am 13.8.2014 fertig sein.
  • Heizung, Elektro und sanitär hat als Zieltermin den 19.9.2014
  • Nachdem der Estrich bis zum 26.9.2014 eingebracht wird, härtet er wohl bis zum 16.10.2014.
  • Dann soll die Heizung in Betrieb genommen werden. Das dauert dann etwas mit dem langsamen Anfahren, Halten und wieder Runterfahren.
  • Der November soll dann mit dem Fliesen, der Elektro- und Sanitärendmontage, Innetüren usw. vergehen.
  • Die letzte Aktion vor der Übergabe ist der Einbau der Treppe.

Und bevor wir es vergessen – Wir haben ein Baustellenschild!

Unser Baustellenschild