Positiver Bescheid für das Bauprojekt

Am Donnerstag vor Karfreitag haben wir den positiven Bescheid vom Bauamt Neverin erhalten (vereinfachtes Baugenehmigungsverfahren/Genehmigungsfreistellung). Ebenfalls im Briefkasten befand sich die Antwort der Neubrandenburger Stadtwerke betreffend des Entwässerungsantrages. Auch dieser ist wie erwartet positiv entschieden.
Beide Anträge haben wir am Samstag zu Team Massivhaus weitergeschickt. Die kommenden Wochen werden wohl echt nervenaufreibend. Im Prinzip kann es jetzt mit dem Bau losgehen, aber Team Massivhaus führt jetzt erst die Ausführungsplanung durch. Wir werden wohl erst im Juni beginnen können.

Update: Weder Bauanzeige noch Entwässerungsantrag genehmigt

Es ist Mittwoch und der Briefkasten enthielt weder den positiven Bescheid zur Bauanzeige noch den genehmigten Entwässerungsantrag. Den Bescheid sollten wir noch in dieser Woche bekommen – übermorgen ist Karfreitag – bleibt noch morgen. Der genehmigte Entwässerungsantrag ist lt. Information eines Mitarbeiters der Stadtwerke am Montag rausgegangen. Die Post und der Briefdienst des Nordkuriers benötigen allerdings keine drei Tage für die Zustellung innerhalb der Stadt. Da scheint die Laufzeit innerhalb der Postabteilung der Stadtwerke etwas länger zu sein. Falls wir die Unterlagen morgen doch noch bekommen sollten, können wir sie erst am Samstag weiterschicken und sie kommen frühestens am Dienstag bei Team Massivhaus an. Dann beginnt die Ausführungsplanung. So ein Sch…

Antrag genehmigt

Ich habe heute den Bürgermeister angerufen und er teilte mir mit, dass unsere Bauanzeige in der Gemeindervertretersitzung besprochen wurde. Es gibt keine Einwände und wir erhalten voraussichtlich in der kommenden Woche die offizielle Benachrichtigung vom Amt Neverin.

Update: Mit der Bauanzeige beim Amt

Ich habe jetzt auch noch den Bürgermeister angerufen. Dieser befand sich gerade im Amt Neverin. Er meinte: Das ist alles halb so schlimm, wenn es heute Abend nicht klappt, dann kann er das Vorhaben auch allein freigeben und die Genehmigung durch die Gemeindevertreterversammlung wird dann im Nachgang eingeholt. Er wollte gleich noch bei der Dame vorsprechen, bei der ich heute Morgen war. Bald weiß ich mehr.

Mit der Bauanzeige beim Amt

Ich habe heute Morgen die Bauanzeige im Amt Neverin abgegeben. Die Dame meinte, dass ich aber einen ungünstigen Termin erwischt habe, sie müsste die Unterlagen doch immer 7 Tage vorher bekommen. Auf meine Frage, 7 Tage vor was? Bekam ich die Antwort: Vor der Gemeindevertretersitzung. Die Gemeinde muss dem Antrag zustimmen und damit er in die Tagesordnung aufgenommen werden kann, müssen die Gemeindevertreter die Information darüber 1 Woche vor der Sitzung bekommen. Die Sitzungen finden im Monatsrhythmus statt und die nächste Sitzung ist – Überraschung – HEUTE! Bei dieser Auskunft fiel mir ja fast das Essen aus dem Gesicht. Das heißt im Umkehrschluss, der planmäßige Termin für den Entscheid über unser Bauvorhaben ist irgendwann Anfang Mai.
Ich muss wohl entsprechend geguckt haben, jedenfalls meinte sie, dass sie versuchen wird, den Antrag trotzdem heute in die Sitzung zu bringen. In diesem Fall sollen wir unseren Bescheid in der kommenden Woche erhalten. Ich erzählte ihr noch von den bisherigen Verzögerungen durch den Landkreis und hoffe jetzt, dass über unseren Antrag heute Abend entschieden wird.

Verschwundene Unterlagen

Nach vielen Anfragen und Telefonaten hat der Landkreis MSE jetzt mitgeteilt, dass unser Antragsformular verschwunden ist. Über einen Monat ohne Fortschritt. Der Vermesser hat jetzt einen zweiten Anlauf unternommen und die zuständige Sachbearbeiterin hat schnelle Erledigung zugesagt.
Die Stimmung ist im Keller 🙁