Geräteschuppen aus Holz – DIY

Geräteschuppen aus Holz Schritt 1 – Die Bodenplatte mit Punktfundamenten

Als Untergrund für den Geräteschuppen haben wir eine gepflasterte Grundplatte vorgesehen. In die Grundplatte werden Punktfundamente integriert in denen Pfostenträger einbetoniert sind.

Zuerst werden die Grundmaße abgesteckt. Man kann ein Schnurgerüst anfertigen oder  geht von einem Eckpunkt aus. Die Punktfundamente haben wir ca. 40 bis 60 cm tief ausgehoben. Je nach dem wie dick die Schicht aus Mutterboden und teilweise auch Lehm war. Dann haben wir die Schalung mit dem Pfostenträger über dem Fundamentloch positioniert.

Das Loch haben wir mit Ruckzuck- Beton von Quickmix schichtweise verfüllt und mit Wasser durchfeuchtet. Die ganze Angelegenheit geht schnell von statten. Die Fundamentlöcher haben wir mit einem Dränspaten ausgehoben. Es wird auch mit einem Lochspaten o.ä. gehen.

Jetzt haben wir zwischen die Punktfundamente Rasenborde in Beton eingesetzt. Diese wurden so ausgerichtet, dass die Außenkante der Rasenborde mit den Außenseiten der Pfostenträger übereinstimmen. Dadurch werden später die Schwellen bündig mit den Außenseiten der Rasenborde. Auf die Schwellen kommt später die Schalung als Außenhaut des Gerätehauses mit einer Tropfkante, so dass Regenwasser außerhalb der Bodenplatte abläuft. Den Innenteil haben wir danach ausgehoben und mit ca. 40 cm Füllboden angefüllt und verdichtet. Als letzte obere Schicht wurde Kies aufgebracht. Zum Abziehen des Kieses haben wir uns ein Brett zugesägt.
Außerdem haben wir unter den Rasenborden noch eine Lehrrohr für die Stromzuführung verlegt (orangefarbener Schlauch auf dem Foto).

In die Fugen haben wir feinen Kies gefegt und eingespült. Dann ist die Bodenplatte fertig.


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Comments

  1. Hallo, sehr schönes Project. Ich bin auch dabei sowas zu bauen, der Holzzuschnitt hab ich fertig. Bretter sind sägerau.
    Hab ihr das Holz unbehandelt gelassen? Bin da sehr unentschlossen was ich machen soll.

    Danke für die info

    Gruß
    Christian

    • Hawkeye Pierce
      16. März 2015 - 15:07

      Danke, wir haben alles, was außen ist, grundiert und dann gestrichen. Das Ständerwerk ist nur druckimprägniert, wie es angeliefert wurde. Das wollten wir eigentlich auch behandeln, haben es aber nicht mehr geschafft.

  2. Danke!
    Ganz toller Beitrag – hat mir ein wenig die Angst genommen 🙂

    Ich fahr dann morgen mal zum Holzfachmarkt meines Vertrauens!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *